Mit dem Rollstuhl in Perugia

In diesem Blog teile ich gerne meine persönlichen Erfahrungen mit dem Rollstuhl in Perugia, Umbrien. Mit meinem Vater, Rolli-Fahrer, war ich in Perugia. Längere Strecken kann er nicht mehr laufen und für Ausflüge benötigt er einen Rollstuhl. Das ist nicht immer einfach, wenn man die Umgebung nicht kennt. Das Zentrum von Perugia ist für Rollstuhlfahrer recht gut erreichbar.

Wie komme ich ins Zentrum von Perugia?

Um das Zentrum zu erreichen können Sie die die Minimetro benutzen. Pian de Massimo ist die Start-Station der Minimetro. Dieses Terminal befindet sich neben dem Fußballstadion Perugias. Um dorthin zu gelangen nehmen Sie die Autobahn / Raccordo A1 Siena – Perugia mit der Ausfahrt „Madonna Alta“ und folgen der Beschilderung „Stadio“.

Vom kostenlosen Parkplatz kommt man mit dem Rollstuhl gut nach oben. Es gibt eine Steigung, die Sie zur Station bringt. Bevor Sie die Metro nehmen, kaufen Sie in der Bar gegenüber oder am Automaten eine Karte. Die einfache Fahrt kostet 1,50 Euro. Es gibt einen eigenen Rollstuhl-Eingang.

Alle 5 Minuten fährt eine kleine Metro ins Zentrum. Es gibt genug Platz um in die Metro zu kommen. Die Endstation der Minimetro ist Pincetto, im Zentrum Perugias.

Sobald Sie an der Station Pincetto ankommen, fahren sie durch den Rollstuhl-Ausgang nach draußen. Fußgänger nehmen die Rolltreppe um ins Zentrum zu kommen. Rollifahrer oder Leute mit Kinderwagen nehmen den Lift nach oben. Der Aufzug ist rechts hinter der Minimetro.

Mit dem Rollstuhl kommen Sie leicht in den Lift. Oben angekommen gibt es wieder eine kleine Steigung und dann geht es weiter ins Zentrum.

Minimetrò Perugia

Minimetrò Perugia

Minimetrò Perugia

Minimetrò Pincetto

Perugia Umbria Minimetrò

Perugia Umbria

Perugia Umbria

Perugia Umbria

Mit dem Rollstuhl in Perugia

Angekommen im Zentrum haben Sie alle Möglichkeiten. Am besten bleibt man mit dem Rolli im Zentrum. Von der Piazza Matteotti fahren Sie zur Piazza IV Novembre. Das ist der berühmte Platz mit der Fontaine. Von dem Platz aus können Sie Geschäfte besuchen und auf Terrassen sitzen. Sie können auch hinter der Rocca Paolina die schöne Aussicht über die umbrische Landschaft genießen.

Mit dem Rolli kommt man gut in Perugia zurecht. Es ist übersichtlich und Sie können die Highlights besichtigen ohne schwere oder umständliche „Manöver“ zu machen. Es ist ratsam jemanden mit zu nehmen, der den Rollstuhl schiebt. Sie können auch alleine in Perugia ausgehen, aber dann müssen Sie die Steigungen hin zum Zentrum selbst bewältigen.

Mein Vater hat den Besuch von Perugia sehr geschätzt. Wir waren auch in Assisi, Rom und Florenz.
Perugia Umbria

Ferienhaus für Rollstuhlfahrer

Villa in Umbria vermietet rollstuhlfreundliche Ferienhäuser. Wir haben Erfahrung mit Rollifahrern, die einen Urlaub bei uns gebucht haben. Fragen Sie uns, wir sind gerne beim Finden einer rollstuhlfreundlichen Location behilflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.