Rasiglia, das Dorf mit den Bächen

Vor einigen Wochen sind wir mit unseren Besuchern aus den Niederlanden nach Colfiorito und Rasiglia gefahren. Beide Dörfer liegen in den Bergen, nicht weit von Foligno entfernt.

Colfiorito

Moorlandschaft Colfiorito

Colfiorito

Colfiorito ist ein Plateau, das für den Anbau der roten Kartoffeln und durch das geschützte, regionale Torfgebiet bekannt ist. Wir gingen zum Mittagessen nach Colfiorito zur La Botteguccia del Campo. Wir waren vor ein paar Jahren in diesem einfachen, aber gemütlichen Restaurant und auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht. Sie essen, was gerade aufgetischt wird, es gibt keine Speisekarte, nur lokale Zutaten, und immer mit einem Lächeln vom „Gastgeber“ Stefano serviert.

La Botteguccia dei Vecchi Sapori in Colfiorito

Stefano ist der Wirt von La Botteguccia

Rasiglia

Das Dorf Rasiglia liegt nur 10 bis 15 Minuten von Colfiorito entfernt. Rasiglia ist in der Gegend bekannt und viele Italiener kommen am Wochenende hierher. Grund genug für uns, um uns selbst ein Bild zu machen.

Rasiglia

Das kleine Dorf datiert aus dem Mittelalter. Die Ruinen einer Burg oder eines Forts ragen noch immer über dem Dorf empor. Dies war ein strategisch wichtiger Ort, um das Menotre-Tal zu überblicken, und wurde seiner Zeit von der Familie Trinci aus  Foligno erbaut.

Das Dorf Rasiglia erlebte ruhmreiche Zeiten, da verschiedene Bäche durch das Dorf geführt wurden. Die Energie des Wassers wurde für Vollmühlen, Getreidemühlen, Wollmühlen und bei der Bearbeitung von kostbaren Stoffen beim Färben verwendet.

Rasiglia

In der modernen Zeit veränderte sich die wirtschaftliche Aktivität und die Menschen zogen weg. Heute lebt eine handvoll Familien im Dorf, diese haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das Dorf und die Wasserwege wiederhergestellt wurden. Das Ergebnis ist ein authentisches und gut erhaltenes Dorf voller frischer Gebirgswasserströme, an denen Touristen gerne für Fotos oder einen Snack in der örtlichen Bar Halt machen.

Rasiglia

Rasiglia ist inzwischen sehr beliebt geworden und es ist keine gute Idee, am Wochenende dorthin zu fahren. Wir waren an einem Donnerstag im Juni hier und machten einen schönen, ruhigen Spaziergang. Es waren einige Bewohner und einige Touristen da, gemütlich, aber sicher nicht voll. Wir haben auch schnell Parkplätze gefunden, die hier durchaus begrenzt sind.

Colfiorito und Rasiglia sind auf jeden Fall einen Umweg in Umbrien wert oder ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg in die Marken.

Rasiglia

Rasiglia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.